SAC Sektion Bodan + Thurgau

BREITHORN NORDWAND

 16. - 19. Juli 2018

Sportamt Thurgau

JUGENDSPORTCAMP BERGSTEIGEN IM BERELL UND BERNINAGEBIET

8. - 14. Juli 2018



Sportamt Thurgau

JUGENDSPORTCAMP FREERIDE + BACKCOUNTRY SKITOURING IN GRINDELWALD

28. Januar - 3. Februar 2018

Sportamt Thurgau

JUGENDSPORTCAMP BERGSTEIGEN SAAS-FEE

9. - 15. Juli 2017

Das Jugendsportcamp Bergsteigen 2017 gehört bereits der Vergangenheit an! 16 Teilnehmende und vier Leiterinnen und Leiter haben die Woche in Mitten der hohen 4000er der Schweizer Alpen genossen....
Alle durften mit dem Allalinhorn via Hohlaubgrat meist ihren ersten 4000er überschreiten, einige haben mit der Weissmies-Überschreitung nun gar schon zwei 4000er auf ihrem "Konto". Auch Klettertouren fehlten nicht. Mit der Überschreitung der "Dri Horlini" und dem "Jegihorn" konnte der Umgang mit mobilen Sicherungen praktisch geübt werden. Ergänzend zu den Hoch- und Klettertouren wurden verschiedene Schwerpunkte in der Bergsportausbildung gesetzt. Die Altersspanne der jungen Alpinistinnen und Alpinisten betrug von knapp 14 bis fast 20 Jahre ... - und das Camp 2017 wurde zur Mehrheit von Mädchen und jungen Frauen besucht. Das Niveau der jungen Bergsteigerinnen war noch nie so hoch wie dieses Jahr!
Im Vorfeld wurde das Jugendsportcamp vom tragischen Unfall unseres erfahrenen J+S Leiters und Geb Spez Marcel Eisenhut überschattet. Vor gut zwei Wochen verunglückte er beim Zustieg zum zweiten Kreuzberg im Alpstein. Wir alle behalten Marcel für immer in Erinnerung und danken ihm für die vielen schönen Stunden im Fels, Schnee und Eis! In Gedanken sind wir aber auch bei seiner Familie und seiner Freundin Anja.
Einen herzlichen Dank richte ich ans Sportamt Thurgau, an J+S und ans BASPO, an den Kletterclub "thurclimb" Weinfelden sowie an den Schweizer Alpen-Club SAC. Den Leiterinnen und Leiter danke ich ebenso herzlich für die kompetente, umsichtige und verantwortungsbewusste Führung des Camps!
Vielen herzlichen Dank!
Einen herzlichen Dank richte ich ans Sportamt Thurgau, an J+S und ans BASPO, an den Kletterclub "thurclimb" Weinfelden sowie an den Schweizer Alpen-Club SAC. Den Leiterinnen und Leiter danke ich ebenso herzlich für die kompetente, umsichtige und verantwortungsbewusste Führung des Camps!
Vielen herzlichen Dank!

Skihochtour zum höchsten Schweizer

Freitag, 28. April bis Sonntag, 30. April 2017 | Schweizer Alpen-Club SAC | Sektion Thurgau

Kletterlager Finale Ligure

Das offizielle Video von Simon Birkenstock - vielen Dank, Simon!

SKIHOCHTOUREN FINSTERAARHORN

Donnerstag, 5. Mai bis Sonntag, 8. Mai 2016 | Schweizer Alpen-Club SAC | Sektion Bodan

Auf dem Finsteraarhorn - knapp über dem Nebel!
Auf dem Finsteraarhorn - knapp über dem Nebel!

SKIHOCHTOUREN BERNINAGEBIET

Freitag, 8. April bis Sonntag, 10. April 2016 | Schweizer Alpen-Club SAC | Sektion Bodan

Sonnenaufgang im Aufstieg zur Forcla Misaun!
Sonnenaufgang im Aufstieg zur Forcla Misaun!

SKIHOCHTOUREN MAIGHELS

Freitag, 18. März bis Sonntag, 20. März 2016 | Schweizer Alpen-Club SAC | Sektionen Bodan Thurgau

Mit der ersten Gruppenhälfte auf dem Piz Ravetsch!
Mit der ersten Gruppenhälfte auf dem Piz Ravetsch!

JUGENDSPORTCAMP FREERIDE UND BACKCOUNTRY SKITOURING DAVOS

vom Sonntag, 31. Januar bis Samstag, 6. Februar 2016 | Sportamt Thurgau

Sonne und Pulver in Davos!
Sonne und Pulver in Davos!

2. Thurgauer Jugend-klettermeisterschaft

vom Samstag, 12. Dezember 2015 | Kletterhalle "thurclimb" | Kletterclub Weinfelden

Die neuen Thurgauer Klettermeisterinnen und –meister sind:

  • Damen U9 Alina Ledergerber, Münchwilen
  • Herren U9: Janne Jutzet, Märwil
  • Herren U12: Gian-Luce Romann, Weinfelden
  • Damen U15: Delia Büchel, Weinfelden und Janina Koch, Bürglen
  • Herren U15: Janik Spindler, Weinfelden

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer des Kletterclubs Weinfelden sowie an GisinSport Weinfelden für die Stiftung der verschiedenen Preise!

 

Die verschiedenen Ranglisten und zahlreiche Bilder sind auf der Website des Kletterclubs „thurclimb“ Weinfelden zu finden.

 

www.thurclimb.ch

Wir danken für die Unterstützung:


Leichte Hochtouren im Engadin

... und die Sache mit dem iPhone!

 

Tourenbericht von Thomas Vogel (PDF)


Erdbeben in Lukla Nepal

Am 25. April 2015 hat ein Erdbeben Nepal heimgesucht (Stärke 7.9 gemäss Richterskala). Das Spital

Lukla ist nicht verschont geblieben. Direkte Informationen aus dem Spital zeigen, dass es keine Verletzte gibt.

 

Vier hospitalisierte Patienten konnten auf die neue Kantine des Krankenhauses verlegt werden. Dieser Bau scheint nicht Schaden erlitten zu haben. Das Hauptgebäude des Krankenhauses wurde trotz der Verstärkung der Wände beeinträchtigt, trotz den neuen Standards des Erdbebenzentrums von Kathmandu von 2011.

 

Trotz allem werden viele Patienten – auch aus dem Basislager des Everest – in den Nebengebäuden behandelt. Ziel ist aber, dass das beschädigte Spital schnellstmöglich repariert werden kann.


Kontoverbindung für private Spenden 

PostFinance

Fondation Nicole Niquille | Hôpital Lukla | 1637 Charmey

IBAN: CH79 0900 0000 1021 3060 6


Mit wenig Gepäck die Tugend Selbstbeschränkung erfahren

Alpinist Andreas Schweizer lebt die Selbstbeschränkung. (Bild: pd)
Alpinist Andreas Schweizer lebt die Selbstbeschränkung. (Bild: pd)

ARBON. Zu einem kantonalen Auftaktgottesdienst zur Schöpfungszeit mit einer Bildertour in die Bergwelt hat die Arbeitsgruppe Schöpfungszeit der Evangelischen Landeskirche Thurgau zusammen mit der evangelischen Kirchgemeinde Arbon eingeladen. 50 Personen haben fasziniert an dieser Bergtour teilgenommen.

 

KURT ZAUGG-OTT | THURGAUER ZEITUNG | ARTIKEL VOM 18. September 2015

 

LINK zum Artikel der Thurgauer Zeitung


Als Redaktor fasziniert von der Vertikalen

TZ-Redaktor Olaf Kühne wagt den Selbstversuch, thurclimb-Präsident Andreas Schweizer sichert. (Bild: Nana do Carmo)
TZ-Redaktor Olaf Kühne wagt den Selbstversuch, thurclimb-Präsident Andreas Schweizer sichert. (Bild: Nana do Carmo)

 WEINFELDEN: Seit zwei Jahren bereichert die Weinfelder Kletterhalle Thurclimb das Angebot an Thurgauer Sportstätten. In ihren 16 Meter hohen Wänden bereiten sich nicht nur Alpinisten auf die Saison vor. Klettern fördert auch die allgemeine Fitness.

 

OLAF KÜHNE | THURGAUER ZEITUNG | ARTIKEL VOM 28. MÄRZ 2015

 

 LINK zum Artikel der Thurgauer Zeitung


Als Seebueb fasziniert von der Bergwelt

Segeln, Wakeboarden, Skitouren und, und, und - Sebastian Schweizer, Vize-Junioren-Weltmeister im Eisklettern und angehender Geomatiker, ist fit wie ein Turnschuh.


LINK zum Artikel im Anzeiger, das Ostschweizer Wochenmagazin vom Mittwoch, 7. Januar 2015